Schlagwort-Archive: Gegenkultur

Donnerstags Gegenkultur im Golden Gate

Entgegen aller Gerüchte herrschte letztens an der Tür des Golden Gates zur „Gegenkultur“ eher „Tag der offenen Tür“ – so erschien es mir jedenfalls – was aber auch an der tropisch heißen Nacht gelegen haben könnte.  Es war so ganz anders, als was man sonst von der Türpolitk vom „Gate“ so hört wie „Gezicke an der Tür“, „harte Tür“ und „ewiges Anstehen“, speziell  an den Samstagstagsüber-Veranstaltungen (HDT!).

Die kleine Tanzfläche wird dann leider schon früh sehr voll und die Tanzwütigen dürfen ihr Treiben auf wenigen Quadratzentimetern beschränken. So richtig „packed“ ist es üblicherweise freitagmorgens von 3-6 Uhr.

Ein gemischtes Publikum von schrill bis fast normal und leicht verranzt und aus aller Welt trifft sich hier. Dennoch habe ich den Eindruck, dass der Laden überwiegend von vielen Spaniern und Italienern besucht wird. Das Verhältnis Mann/Frau erscheint mir ausgeglichen oder es kommt mir so vor, weil hier doch im Verhältnis zu anderen Clubs wie z. B. dem Berghain viele Frauen zu sehen sind.

Die vertretenen Djs finde ich nicht so spektakulär. Es legen aber nicht nur heimische DJ’s auf, sondern auch internationale wie z. B. am kommenden Donnerstag (28.07.) wird es scandinavisch/finnisch, wenn es ein Helsinki Special gibt mit:

DJs:
Mesak (Klakson)
Antti Rasi aka Paul Easy (helsinki)
Naks (sewer leak)
special guest: LIL TONY

www.klangsucht.de

Für mich wird die Musik sicher weder zu laut noch zu schnell sein, so dass ich diese unter gemütlich einsortieren kann und ich werde meinen Tanzstil dementsprechend anpassen müssen. Ganz wichtig ist, dass seit einiger Zeit die Toiletten verbessert wurden. Das lange Warten davor hat ein Ende.

Im „Gate“ lässt es sich sowohl unter der Woche gut feiern als auch in den Wochenendbeginn gut rein und damit es ist eben nicht nur die legendäre Afterhours  samstags!
Freitags: Tonkind Nacht
Samstags: monatlich: FISH n SLIPS
Sonntags: lady’s fists, Goldenes Zeitalter, Herrengedeck (Sommerpause bis September!)

Advertisements

Wenn nichts mehr geht, dann geht's ins Golden Gate

…aber was macht man, wenn man noch gar nicht abgefeiert aussieht? Man geht trotzdem gut ausgeschlafen zum Frühstücksrave ins Golden Gate und zwar am besten zu HDT! true after hour (HochDieTassen).

Im  Golden Gate werden die Freitagspartys ausschweifend zelebriert, was in dieser Location direkt in die after-hour-Partys wie HDT (jeden 1. und 3. Samstag im Monat) oder in die 5vor12 after hour mündet. Das Golden Gate ist einer der Läden in den man sozusagen von Donnerstagabend bis Montagmorgen feiern kann, z. B. beginnend am kommenden Donnertag mit der inzwischen gut etablierten Gegenkultur mit den DJs:
Alan Sommerville
Gregor Heyden [Pentagonik]
Audio is guilty
Marro

www.myspace.com/klangsucht
www.myspace.com/klangsuchtmusic

Öfters bilden sich kleinere Schlangen vor der Tür, so auch bei meinem letzten Besuch am 1. Samstag im Monat zu HDT. Wonach die Türsteher aussieben, ist nicht durchsichtig oder evtl. je verpeilter die Gäste aussehen desto möglicher der Einlass?

Im GG muss man vor den Toiletten ewig in der Schlange anstehen, so dass man schon auf der Treppe wartet. Allerdings empfinde ich hier das In-Der-Schlange-Warten nicht mehr so aufregend sympathisch wie im Berghain an den Unisex-Toiletten.

Was mir allerdings bei meinem letzten Besuch richtig positiv aufgefallen ist, ist das wirklich freundliche Personal an der Bar. Da habe ich schon mal woanders was ganz anderes erlebt. Ebenso sind die Getränkepreise recht zivil. Dennoch schien mir das Publikum merkwürdig gelangweilt gewesen zu sein oder nicht ganz so entspannt, wie ich es in in der Panoramabar gewohnt bin. Mit Sicherheit war ich ein wenig angespannt, weil es im Golden Gate auf der Tanzfläche zu eng und deswegen kein „Wohlfühlabstand“ möglich war und man sich deswegen unfreiwillig zu sehr auf die Pelle gerückt ist.

Wenn man Bock auf eine abgefuckte Location hat und auf Leute, die völlig durch sind und dennoch irgendwo sympathisch sind, ist diese Location der richtige Ort zum Abfeiern und eine wirklich interresannte Alternative zu den cleanen und hippen Clubs. In sporadischen Abständen werde ich sicherlich hin und wieder mal ins GG eintauchen.

YouTube-Video von „deomann“….