WM in der „Johannesburg 24“

Gar nicht so einfach sich für eine Public-Viewing-Location zu entscheiden, da es so viele in Berlin gibt. Wir hatten das „Yaam“, was mir sehr wahrscheinlich zu reggaemäßig sein dürfte, die „Arena“ und die „Johannesburg 24“ in die engere Wahl einbezogen. Da aber die „Johannesburg 24“ so einiges anders zusätzlich im Angebot hat, wie z. B. Skateboardrampe, Beachvolleyballfeld, ging es dort hin, die direkt neben der Bar25 liegt. Prima, 3 Euro Eintritt und für die Kinder freien Eintritt.

Mag an dem kalt-feuchten Wetter, dem Spielplan und der Uhrzeit gelegen haben, dass bei dem Spiel um 13:30 nicht viel los war. Später als Argentinien und Nigeria Anpfiff hatten wurde es voller und es kam ein wenig WM-Feeling auf. Abends, wenn „richtige“ Gegner spielen, ist  hier best. eine super Stimmung, weil überschaubar und nett gemacht.

Johannesburg 24

Die ganze Anlage ist auf jeden Fall sehr gut geeignet sie auch mit Kindern zu besuchen, die sich direkt vor der LED-Wand auf einem Minifußballfeld verausgaben  oder auf der Skateboardrampe üben können. Auf jeden Fall waren die Besucher überwiegend in Begleitung mit ihren Kindern.

Fußballfeld mit LED-Wand

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s